Wir sind Ihr Ansprechpartner in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland!

Defensia Schädlingslexikon

Jetzt Kontaktieren

Pharaoameise (Monomorium pharaonis)

Die Pharaoameise ist eine der kleinste Vertreter ihrer Art, die Arbeiterinnen sind ca. 2 mm lang, die Königin ca. 4,5 mm. Sie lebt vor allem in Gebäuden mit gleichbleibend hoher Temperatur.
Durch ihre geringe Größe wird sie oftmals erst zu spät entdeckt, und kann sich ungehindert über das Mauerwerk im gesamten Haus ausbreiten. Anders als unsere einheimischen Ameisen, überleben Pharaoameisen ganzjährig in Gebäuden.

Pharaoameisen haben vor allem eiweißhaltige Nahrung auf der Speisekarte, allerdings fressen sie auch andere Lebensmittel. Sie sind Vorratsschädlinge, können jedoch auch als Gesundheitsschädlinge, vor allem in Krankenhäusern, aktiv werden.

Steinmarder (Martes foina)

Bettwanze (Cimex lectularius)

Silberfischchen (Lepisma saccharina)

Dörrobstmotte (Plodia interpunctella)

Braune Wegameise (Lasius brunneus)

Schwarze Wegameise (Lasius Niger)

Deutsche Wespe (Paravespula germanica)

Gemeine Wespe (Paravespula vulgaris)

Hausmaus (Mus musculus)

Wanderratte (Rattus norvegicus)

Orientalische Schabe (Blatta orientalis)

Verwilderte Stadttaube (Columbidae)

Deutsche Schabe (Blattella germanica)

Kleidermotte (Tincola bisselliella Hum.)

Mehlmotte (Ephestia kuehniella)

Brotkäfer (Stegobium paniceum)

Pharaoameise (Monomorium pharaonis)

Braunbandschabe (Supella longipalpa)

Bernstein-Waldschabe (Ectobius vittiventris)

Rufen Sie uns an: 0800 - 22 400 60 oder Email: info@defensia.de